Wege zur Innovations­kompetenz

Innovationskultur-Werkstatt am 1. Oktober 2020 in Lengerich

In Zeiten einer intensiven Suche nach neuen Geschäftsfeldern und Produkten stellt sich in vielen Versorgungsunternehmen die Frage, ob neben neuen Geschäftsfeldern, die beispielsweise als White-Label-Lösung etabliert werden, nicht eine grundsätzliche Veränderung im Denken und Handeln der Mitarbeiter/innen erreicht werden muss. Der Wunsch ist es, eine eigenständige Innovationskultur aufzubauen. Und zwar so, dass der Veränderungsprozess nicht als weitere Belastung empfunden, sondern als Chance und Bereicherung erlebt wird.

Anregungen für eine erfolgversprechende Vorgehensweise möchte die „Innovationskultur-Werkstatt“ der VKU-Landesgruppen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen liefern. Hier werden kompakt an einem Tag sowohl Methoden für einen Kulturwandel, als auch für Innovationsprozesse „aus dem Stand“ vorgestellt. Am Beispiel der Methoden aus Markenartikel- und Gebrauchsgüterindustrie wird ein betrieblicher Innovationsprozess skizziert, der auf Stadtwerke und Versorgungsunternehmen übertragbar ist.

Die Veranstaltung richtet sich an Vorstände, Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter in Unternehmens- und Organisationsentwicklung von Stadtwerken und Energieversorgern.

Zeit: 1. Oktober 2020, 10.00 bis 17.00 Uhr

Ort: Stadtwerke Lengerich GmbH, An der Mühlenbreede 4, 49525 Lengerich

Die Teilnahmegebühr beträgt netto € 90,- für VKU-Mitglieder und netto € 190,- für Nicht-VKU-Mitglieder.

Programm und Anmeldung