Innovations-Werkstatt Nr. 3

Die Innovations-Werkstatt für neue Geschäftsfelder und Produkte – sind Sie dabei?

Am 23. Januar 2019 laden der VKU NRW, die EnergieAgentur NRW und kooperierende Unternehmensberatungen zur 3. Innovations-Werkstatt nach Wuppertal ein. Ziel dieses Tagesworkshops ist die Vermittlung von Methoden und Ideen zur Entwicklung neuer Geschäftsfelder und der dazu notwendigen Innovationsprozesse. Er richtet sich an Geschäftsführungen und leitende Mitarbeiter in Unternehmensentwicklung, Vertrieb, Marketing und Personal von Stadtwerken und Energieversorgern.

Das Programm:

  1. Am Vormittag möchten wir Sie motivieren, sich näher mit dem Thema „Innovation im Stadtwerk“ zu beschäftigen. Es erwarten Sie Praxisbeispiele von innovativen Unternehmen der Branche, beispielsweise zum Thema „Internet-of-things als neues Geschäftsfeld für Stadtwerke – Technologien und Anwendungen“.
  2. „Innovation und Organisation – das Fundament für Veränderungen schaffen“. Ein Vortrag von Dr. Jobst Klien mit einem Praxisbeispiel von Bernd Reichelt, Stadtwerke Menden GmbH, die aufzeigen, wie Struktur und Kultur von Unternehmen die Innovationsbereitschaft fördern.
  3. „Der Innovations-Werkzeugkasten“. In diesem Referat stellt der Unternehmensberater Walter Schmitz einen ganzen Strauß von erprobten Hilfsmitteln bzw. Werkzeugen vor, um innovative Ideen zu entwickeln, zu testen, zu bewerten und schließlich in ein Geschäftsmodell zu überführen.
  4. Am Nachmittag möchten wir die Arbeit in zwei parallelen Arbeitsgruppen vertiefen. Bitte wählen Sie bei der Anmeldung aus, an welcher Arbeitsgruppe Sie teilnehmen möchten:

4.1 Arbeitsgruppe 1: „Disruptive Szenarien der Digitalisierung – kommunale Unternehmen in der Zeitmaschine“; Innovation durch Disruption – Szenarien nutzen! (Leitung: Dr. Sildatke, VKU-Innovation)

4.2 Arbeitsgruppe 2: „Der Innovations-Werkzeugkasten in der praktischen Anwendung“; (Leitung: Walter Schmitz von der WS Unternehmensberatung)

Aufgabe 1: Wir entwickeln ein Geschäftsmodell mithilfe der Business Model Canvas. Anhand einer vorgegebenen Aufgabe lernen die Teilnehmer, wie sie mit der Business Model Canvas effizient Geschäftsmodelle formulieren können.

Aufgabe 2: Die Teilnehmer machen zu einer vorbereiteten Aufgabenstellung eine Übung mit der Reizwortanalyse, lernen die Technik und ihre überraschenden Ergebnisse kennen.

Zeit:

23. Januar 2019, 9.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Haus auf dem heiligen Berg, Missionsstraße 9, 42285 Wuppertal

Gebühr:

Die Teilnahmegebühr beträgt € 90,- für VKU-Mitglieder und € 140,- für Nicht-VKU-Mitglieder.

Zur Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.